SPD Kreistagsfraktion Rhein-Lahn

Tal Total wird künftig mit 1.500 Euro vom Kreis unterstützt - SPD-Antrag wurde zugestimmt

Fraktion

In der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses wurde über einen Antrag der SPD-Kreistagsfraktion zu Tal Total beraten. Die SPD wollte, dass sich der Kreis für das bisherige Konzept ausspricht und außerdem sollte geprüft werden, ob die Wirtschaftsförderungsgesellschaft, kurz WFG, die Großveranstaltung unterstützen kann. Nach Beratung im wichtigsten Kreisgremium nach dem Kreistag gab es eine breite Unterstützung des Vorschlags.

"Wir freuen uns, dass in der Sache im Kreis eine so breie Einigkeit herrscht", erklärten Fraktionsvorsitzender MdL Puchtler und SPD-Fraktionsgeschäftsführer Göller nach der Sitzung. Puchtler hatte sich in der Sitzung deutlich für die Beibehaltung des autofreien Konzepts ausgesprochen.

Mit der Entscheidung des Kreises werden in Zukunft alle autofreien Erlebnistage im Kreis gleich stark unterstützt. "Autofreies Gelbbachtal, Fahr zur Aar und Tal Total mit Autos auf den Straßen kann sich in unseren Reihen niemand vorstellen. Daher war es uns wichtig auch in den Kreisgremien ein Signal zu setzen", sagte Fraktionsgeschäftsführer Carsten Göller in einer Erklärung. Die SPD im Kreis wird sich weiter dafür einsetzen, dass an Tal Total die B 9 und die B 42 gesperrt werden. Nach den Signalen der letzten Wochen ist man aber optimistisch, dass der Protest der Menschen und der Kommunalpolitik Erfolg haben wird.